Schweigen – oder die Verdrehung aller Wörter


Seit Jahren wird die Bedeutung von Wörtern verdreht und geändert. Besonders die Massenmedien sind daran beteiligt und arbeiten unablässig daran weiter. Es ist kaum noch möglich mit jemandem klar und einfach über eine Sache zu sprechen.

Missverständnisse und Streit müssen schon alleine durch den schlampigen oder falschen Gebrauch von Wörtern entstehen. Ein weiteres Übel ist die absichtlich herbeigeführte Gefühlsgeladenheit von Ausdrücken. Durch ständiges Wiederholen sind einzelne Worte gefühlsmäßig aufgepumpt wie Luftballone kurz vor dem Platzen. Kaum etwas stimmt mehr. Unsere Sprache wurde verschwurbelt und vergiftet.

Eine andere Fehlentwicklung – viele würden wahrscheinlich von Fortschritt reden – ist die Flutung der deutschen Sprache durch Anglizismen. Unsere schöne deutsche Muttersprache und auch unsere uralten Mundarten verkommen zu einer ekelhaften, klebrigen, vermanschten Soße.

Die Kommunikation über E-mail und Kurznachrichtendienste vervollständigt das ganze Trauerspiel dann noch. Vorinstallierte Wörterbücher und Auto-Korrektur gängeln uns und dampfen den Wortschatz auf ein Minimum herab.

Wenn die Worte nicht stimmen, dann ist das Gesagte nicht das Gemeinte. Wenn das, was gesagt wird, nicht stimmt, dann stimmen die Werke nicht. Gedeihen die Werke nicht, so verderben Sitten und Künste. Darum achte man darauf, daß die Worte stimmen. Das ist das Wichtigste von allem.“

Konfuzius

Auf der Suche nach dem klaren und einfachen Sprechen kommt man sich vor wie ein einsamer Wanderer. Erschreckt stellt man manchmal auch fest wie weit man selbst schon herabgesunken ist und wie unbedacht man selbst mit der Sprache umgeht. Wo aber durch Gespräche und Diskussionen keine Ordnung mehr entstehen kann, ist das Schweigen angebracht.

Eine Internetseite wie dewim.de müsse, so sagen es die „Profis“, regelmäßig „Content“ liefern. Nur durch regelmäßige „Posts“ kann man die nötige Menge an „Followern“ und „trust“ generieren um dann auch „leads“ zu generieren um letztlich eine möglichst hohe „conversion rate“ zu erhalten…

Ich versuche da nicht mitzumachen. Und Sie, geschätzter Leser, sind eingeladen sich auch ein Stück weit aus dem traurigen Irrsinn heutiger Kommunikationsformen zurückzuziehen. Das Leben soll nicht zur „Talkshow“ werden. Weniger ist mehr, das gilt wohl besonders für das Sprechen.

Hier noch ein paar hilfreiche Verweise:
anglizismenindex.de 
Ein Aufstellung von Anglizismen und ihrer deutschen Entsprechungen


wissensmanufaktur.net
Ein Institut das sich unter anderem für die saubere Benutzung von Wörtern einsetzt


helfbrunn.at
Eine Internetseite auf der ich mich mit meiner südoststeirischen Mundart, also meiner eigentlichen Muttersprache, auseinandersetze

Dewim

Ein einfaches, auf das wichtigste reduziertes Leben ist schöner! Davon ist der Autor überzeugt. Mit den Beiträgen auf seiner Internetseite Dewim.de will er Anregungen zu mehr Schlichtheit geben.

Recent Content