Laptop schaltet sich von alleine aus – daran liegt es


Vor kurzem hatte ich das Problem, dass sich mein Laptop (Sony Vaio SVE151J11M) ständig von alleine ausschaltete. Erfahren Sie hier wie sich das Problem überraschend einfach lösen ließ.

Ursachen für automatisches Ausschalten

Wenn sich Ihr Laptop von alleine ausschaltet, ist es wahrscheinlich ein „thermisches Problem“, also ein Temperaturproblem. Bevor Bauteile durch Überhitzen kaputt gehen, schaltet sich der Laptop automatisch ab. Die gängigsten Ursachen für das zu-heiß-Werden sind:

  • Blockierter Lüfter (z.B. durch eine Bettdecke)
  • Verdreckter Lüfter bzw. Lamellen
  • Mangelhafte Wärmeableitung (Wärmeleitpaste bzw. Pads erneuern)

Wie man Überhitzen vermeidet

Man muss vermeiden, dass der Lüfter und die Lüftungsschlitze blockiert werden oder zu stark verdrecken. Man sollte also von Zeit zu Zeit eine Reinigung durchführen und immer darauf achten, dass die Luftzufuhr frei bleibt. Besonders beim Abstellen des Laptops aufs eine Decke muss man aufpassen.

Laptop Reinigen – eigentlich ganz einfach, oder doch nicht?

Laptop aufschrauben und mit einem Kompressor ausblasen – ist doch nicht der Rede wert, oder? Wenn man sich in Internetforen schlau macht, stößt man schnell auf eine ganze Reihe von Warnungen und Hinweisen auf eventuelle Fehler die man machen kann. Die einen warnen vor dem Ölnebel, der sich in der Druckluft befinde und der nach der Reinigung als Schleier auf den Bauteilen liege und an welchem dann erst Recht jedes Staubkörnchen haften bleibe. Andere sagen man solle nur einen Staubsauger verwenden, wobei dies wiederum wegen der elektrostatischen Aufladung der Saugdüse gefährlich sei und außerdem würde ein Staubsauger leicht Jumper und andere Kleinteile einsaugen. Ein großes Thema in einschlägigen Foren ist auch ob man die Lüfter beim Ausblasen blockieren oder gar ausstecken soll, da ja der Elektromotor sonst als Generator wirke und eine Spannung einspeisen würde, die für empfindliche Bauteile tödlich sei. Durch schnelles Drehen eines Lüfters könne man außerdem leicht die Lager zerstören und so weiter und so fort…

Wer es also ganz richtig machen will, blockiert den Lüfter und säubert ihn vorsichtig mit ölfreier Druckluft wie sie z.B. ein ölfreier Kompressor (etwa der Güde Airpower 190/08/6*) oder ein Reinigungsspray* liefert. Bevor man irgendetwas im Inneren des Laptops angreift, sollte man sich außerdem elektrostatisch entladen indem man einen blanken, geerdeten Gegenstand anfasst, z.B. den Schutzkontakt einer Steckdose. Profis und ambitionierte Laien benutzen bei Reparaturen außerdem ein Handgelenkserdungsband und eine spezielle, geerdete Unterlage*.

Und bei meinem Laptop?

Das selbstständige Ausschalten passierte an manchen Tagen ständig, während an anderen Tagen der Laptop stundenlang ohne Schwierigkeiten lief. Auffällig war, dass ich manchmal beim Bewegen des Gerätes ein Klack-Geräusch hörte, so als würde ein kleines Teil lose im Laptop Inneren herumfliegen. Ich schraubte den Rechner also auf. Das Innere sah zwar recht sauber aus, trotzdem reinigte ich es mit Druckluft. Mein Kompressor ist übrigens nicht ölfrei und die Lüfter habe ich auch nicht blockiert 😉 Bei einem neuen Gerät wäre ich vielleicht etwas vorsichtiger vorgegangen, aber das muss jeder selber entscheiden…

Sony Vaio Laptop Innenleben
Rechts sieht man den Lüfter welcher durch ein Kunststoffstückchen blockiert wurde.

Während des Ausblasens fiel dann bei einem Lüfter plötzlich ein kleines Kunststoffstück heraus. Dieses hatte das gelegentliche Klack-Geräusch verursacht und hatte wohl – je nach Lage – manchmal den Lüfter blockiert. Woher das Teil gekommen ist, konnte ich nicht herausfinden. Aber das Problem dass der Computer sich von selbst ausschaltet ist nach dem Entfernen des Splitters nicht mehr aufgetreten und mein 8 Jahre alter Begleiter kann weiterhin seine Dienste tun!

Dewim

Ein einfaches, auf das wichtigste reduziertes Leben ist schöner! Davon ist der Autor überzeugt. Mit den Beiträgen auf seiner Internetseite Dewim.de will er Anregungen zu mehr Schlichtheit geben.

Recent Content