Gesichts- und Gehörschutz Kombination – unkompliziert muss es sein

Wer kennt es nicht? „Für den einen Schnitt mit der Flex brauch ich keine Schutzbrille holen“ oder „Ich schneide nur schnell mit der Kreissäge das Brett durch, dafür brauch ich keinen Ohrenschutz…“. Augen und Ohren hat man bekanntlich nur jeweils zwei. Darum kann man nicht genug auf sie aufpassen.

Um dem leichtsinnigen Weglassen des Augen- und Ohrenschutzes beim Arbeiten und Basteln ein Ende zu machen, habe ich mir vor über einem Jahr einen Kombischutz zugelegt. Da er sich bei mir gut bewährt hat, stelle ich ihn hier vor.

Es handelt sich um den Q515062* von der Firma Oregon. Er sitzt am Kopf durch einen senkrecht oben am Kopf aufliegenden Kopfbügel und durch ein horizontales Stirnband, welches mit nur einer Schraube am Hinterkopf verstellt werden kann. Diese Ein-Punkt-Verstellung ist sehr praktisch, da man nur eine Hand braucht um sie einzustellen, meistens hat man ja die andere Hand nicht frei. Entscheidend ist für mich, dass der Schutz bequem zu tragen und einfach aufzusetzen ist. Nur so ist sichergestellt, dass man ihn auch häufig benutzt.

Mit diesem Rad lässt sich die Schutzkombi nach dem Aufsetzten schnell „festziehen“. Vorne, wo das Band an der Stirn aufliegt, ist es mit einem Filz versehen.


Wenn ein Schutz mühsam aufzusetzen ist oder man sich damit nicht wohlfühlt – ich denke da etwa an verdreckte Schutzbrillen mit ausgeleierten Gummibändern, die irgendwo unter der Werkbank liegen – steigt die Gefahr, dass man leichtsinnig ist und ihn einfach werglässt… “Für den einen Schnitt mit der Flex brauch ich keinen Augen und Ohrenschutz…” und schon kann es passiert sein. Das Hauptmerkmal für einen hohen Tragekomfort ist das Gewicht. Bei dieser Schutzkombi beträgt es angenehme 385g.

Beim Tragekomfort ist das Gewicht entscheidend…

Die Ohrenschützer

Gut finde ich auch, dass die Ohren beim Tragen des Q515062 immer mitgeschützt sind. Die „Lärmdämpfung“ wird vom Hersteller mit einem SNR Wert von 25 dB angegeben, was für mich bisher bei allen Arbeiten ausgereicht hat. Eine kurze Erklärung zum Begriff SNR finden Sie hier. Wenn man zu zweit arbeitet, ist es auch noch möglich den anderen zu verstehen, sofern dieser laut redet. Die Ohrmuscheln, die außen aus Hartplastik bestehen und das Ohr komplett mit einer Polsterung umschließen, sind nicht, wie man es vielleicht von Forsthelmen kennt, hochklappbar. Sie lassen sich nur in der Höhe einstellen indem man sie entlang des Langloches am Kopfbügel verschiebt. Auch der Anpressdruck ist fix, passt für mich aber gut.

Werkzeuglose Höhenverstellung der Ohrmuscheln entlang des Langloches

Das Visier

Das Visier, das bei Bedarf nach oben geklappt werden kann, schützt nicht nur die Augen sondern praktisch das ganze Gesicht. Es besteht aus Polycarbonat, einem Material welches ideal für Sicherheitsanwendungen geeignet ist, da es eine hohe Schlagfestigkeit hat. Im Maschinenbau wird es auch gerne für Schutzverkleidungen benutzt. Es ist hauptsächlich unter dem Handelsnamen “Lexan” bekannt.
Man findet im Internet teilweise die Behauptung das Visier würde die Sicht verzerren. Dies konnte ich nicht feststellen. Die Sicht ist absolut klar. Vermutlich wurde vergessen die Schutzfolie abzuziehen. Wenn es kalt ist, passiert es natürlich dass das Visier anläuft. Hier dürfte eine Behandlung mit einem Antibeschlag Mittel* (“Antifog”) helfen. Hab ich selbst aber noch nicht probiert.

Das Visier ist austauschbar und muss vor der ersten Verwendung von einem selbst montiert werden, was sich aber sehr einfach gestaltet.

Das Visier wird mit diesen Drehhaken befestigt.

Die Leichtgängigkeit mit der man es rauf- und runterklappen kann, lässt sich mit den zwei Schrauben links und rechts einstellen.

Verstellen der Leichtgängigkeit des Kalppmechanismus des Visieres

Zur Reinigung soll man nur Wasser oder Wasserdampf benutzen. Gewisse Chemikalien könnten das Visier beschädigen.

Am Visier ist übrigens ein Hinweis angebracht, dass man unterhalb trotzdem noch eine Schutzbrille tragen soll. Keine Ahnung wer so etwas macht. Ich will es aber der Vollständigkeit halber nicht unerwähnt lassen.

Varianten

Es gibt den Schutz auch noch als Ausführung mit Netzvisier und ohne Gehörschutz. Am vielseitigsten ist aber wohl die von mir vorgestellte Variante.

Auf der Verpackungsrückseite sind die erhältlichen Varianten abgebildet.
Die Schutzkombi kommt in dieser Verpackung und muss erst noch zusammengebaut werden. Der Zusammenbau ist aber selbsterklärend.

Weitere Informationen, Amazon-Kundenbewertungen, Preise und so weiter erhalten Sie hier*: Klick!

Dewim

Ein einfaches, auf das wichtigste reduziertes Leben ist schöner! Davon ist der Autor überzeugt. Mit den Beiträgen auf seiner Internetseite Dewim.de will er Anregungen zu mehr Schlichtheit geben.

Recent Content